Emakina ist jetzt Teil der EPAM-Familie
Mitteilung lesen
Select your location

ECCO

Über ECCO

Omnichannel-Plattform für eine Premium-Schuhmarke

ECCO hat Innovation in seiner DNA und ist ständig bestrebt, die Schuh- und Lederindustrie zu verändern und zu verbessern. Die Kunden kommen in den Genuss einer einzigartigen Mischung aus althergebrachter Handwerkskunst und modernster Technologie der nächsten Generation. Das Unternehmen produziert Leder in seinen eigenen Gerbereien und stellt Schuhe in seinen eigenen Fabriken her. Heute werden ECCO-Schuhe und -Accessoires in 90 Ländern in mehr als 2.250 Geschäften und 14.000 Verkaufsstellen verkauft.

Client ECCO
Services E-Commerce
Technology Salesforce
Leather shoe

Die Challenge

ECCO möchte Usern ein personalisiertes Omnichannel-Erlebnis in sechs sehr unterschiedlichen Ländern bieten - USA, Kanada, Australien, Japan, Singapur und Südkorea.

Wir erkannten die Herausforderung, jede Länderseite auf die Kultur und Sprache ihrer User zuzuschneiden. Zum Beispiel: Die asiatischen Länder haben unterschiedliche Einkaufsgewohnheiten, die getestet und nachverfolgt werden mussten; die kanadische Website musste zweisprachig sein; die US-Website musste die Möglichkeit bieten, mit Apple Pay zu bezahlen.

Unsere Lösung

Emakina verfügt über langjährige Erfahrung mit länderübergreifenden Digital-Projekten. Durch unsere agile Arbeitsweise haben wir ein flexibles Instrument für die digitalen Aktivitäten von ECCO in sechs Märkten geschaffen und auch das Team des Kunden dabei unterstützt, in Zukunft auf eigenen Füßen zu stehen. Durch die Einrichtung eines zentralisierten Entwicklungsteams für alle ECCO-Märkte profitiert ECCO von gemeinsamen Marketing-Automatisierungs-Journeys und Kampagnen.

Mit Hilfe eines von Emakina entwickelten Lokalisierungstools können die ECCO-Marketingteams auch ohne technische Vorkenntnisse problemlos neue Übersetzungen in die verschiedenen Websites einfügen.

Wir haben auch den Ansatz für User Experience aktualisiert: Daten für Änderungen der UX werden nun aus Feedback und Analysen abgeleitet. Maßnahmen beruhen daher nicht mehr auf Intuition, sondern auf dem konkreten Wissen darüber, was ECCO-Kunden bevorzugen.

Hand holding three colored leather bags

Technology

Um Kunden mit eine Omnichannel-Lösung zu begeistern, implementierten Emakina und ECCO das gesamte Salesforce-Paket, einschließlich Salesforce Marketing Cloud, Salesforce Commerce Cloud, Salesforce Service Cloud und Salesforce Integration Cloud. Diese Integration bietet den Kunden erstklassige personalisierte digitale Angebote. Durch die Nutzung der Salesforce Service Cloud ist zum Beispiel der Kundenservice nun mit der Commerce Cloud verbunden. Dadurch ist ECCO in der Lage, im Bereich CRM die Nase vorn zu haben.

ECCO aktivierte auch die KI-Features der Commerce Cloud, um Informationen über (potenzielle) Kunden zu sammeln, relevantere Empfehlungen auf der Website, die beste Zeit für E-Mails oder etwa gezielte Produktempfehlungen abzuleiten.

Das Unternehmen verwendet jetzt AMP-Skript (Skriptsprache der Marketing Cloud), um Gutscheincodes mit Kunden über Kanäle wie E-Mail zu teilen und nachzuverfolgen. Google Analytics 360 ist ebenfalls im Einsatz, um die Conversion Rate im Auge zu behalten.

Flow of back-end interface

#DONE

ECCO ist heute führender Anbieter herausragender digitaler Dienste für seine User auf internationaler Ebene.

Mit Länderseiten, die auf kulturelle Nuancen und Sprachpräferenzen zugeschnitten sind, bietet ECCO seinen Usern personalisierte Erlebnisse wie Willkommens- und Geburtstagsnachrichten. Feedback und Analysen liefern der Marke außerdem nutzerorientierte Erkenntnisse, die ihr helfen, sich weiter zu verbessern. So verbessern Emakina und ECCO beispielsweise kontinuierlich die Abbrüche im Warenkorb und beim Browsen, aktualisieren E-Mail-Vorlagen für mehrsprachige Inhalte und perfektionieren das Conversion-Tracking.

Für ECCO war es wichtig, eine leicht zugängliche Plattform für Menschen mit Sehbehinderungen zu haben. Alle Länderseiten sind WCAG 2.0-konform.